Put a ring on it!

0
33

Sie lieben Ihren Partner so sehr, dass Sie ihm oder ihr einen Antrag machen werden. Es soll natürlich ein unvergesslicher Antrag werden. Zeit für die Vorbereitungen. Vielleicht das Wichtigste ist der Verlobungsring. Wie finden Sie den besten Ring? Wir helfen Ihnen gerne!

Ein Verlobungsring, wie läuft das eigentlich ab?

Um den besten Verlobungsring für Ihren Schatz auszuwählen, ist es nützlich zu wissen, warum man überhaupt einen Ring benötigt! Er hat eine sehr symbolische Bedeutung. Ein Ring ist rund ohne Anfang und ohne Ende. Ist das nicht eine wunderbare Darstellung Ihrer unendlichen Liebe zueinander? In Deutschland ist der Verlobungsring oft ein separater Ring, in manchen Fällen aber auch bereits der zukünftige Ehering. Katholiken tragen ihn dann am rechten Ringfinger. Protestanten, Orthodoxe und Atheisten tragen ihn am linken Ringfinger. Wenn Sie sich während der Hochzeit das Ja-Wort geben, stecken Sie ihn an den Ringfinger der anderen Hand. Traditionell ist der Verlobungsring eine Art Zeichen, dass man vergeben ist, sodass Ihnen niemand anders einen Antrag machen kann. Mittlerweile führen Partner oft bereits eine lange Beziehung, bevor geheiratet wird, sodass diese Bedeutung etwas überflüssig geworden ist.

Welche Verlobungsringe gibt es?

Verlobungsringe gibt es in vielen Varianten! Die Ringe bestehen fast immer aus Weiß-, Rosé- oder Gelbgold und enthalten oft Diamanten. Eine klassische Form für Frauen ist der Solitär-Ring. Er hat einen Diamanten in der Mitte und ist sehr zeitlos. Eine andere beliebte Form ist der Pavé Ring. Dieser Ring hat eine Reihe kleinerer Diamanten. Oft wird auch eine Kombination von beiden ausgewählt. Dies sind die Pavé Solitaire Ringe. Darf es für Ihre zukünftige Braut etwas Auffälliges sein? Wählen Sie dann einen Cluster Ring mit einem großen Stein in der Mitte. Dieser wird durch kleinere Steine eingerahmt. Diese Ringe sind besonders für Frauen geeignet, aber auch für Männer gibt es wunderschöne Ringe. Darüber hinaus muss ein Verlobungsring keine bestimmte Form haben und Sie dürfen sich nach Wunsch kreativ ausleben. Sie kennen Ihren Partner und wissen genau, was ihm oder ihr am besten gefällt!

Hilfe! Welche Größe brauche ich?

Sie haben Glück, wenn Ihr Schatz oft Ringe trägt! Zumindest… wenn er / sie diese manchmal ablegt. Dann können Sie nämlich selbst die Größe des Verlobungsrings nachmessen. So kann während Ihres Antrags nichts mehr schiefgehen. Leihen Sie sich einen gut sitzenden Ring aus, ohne dass er / sie es bemerkt. Aufregend! Aber Sie schaffen es! Danach haben Sie 3 Möglichkeiten:

  1. Legen Sie den Ring mit der breitesten Stelle auf ein Lineal oder Maßband und lesen Sie die Größe von der Innenseite des Rings ab.
  2. Lassen Sie den Ring bei einem Juwelier mit einem speziellen Messgerät messen. Dann wissen Sie sicher, dass Sie die richtige Größe nehmen.
  3. Passt der Ring Ihnen? Stecken Sie ihn auf Ihre eigenen Finger! Sie können dies auch in spielerischer Art und Weise tun, wenn Ihr Partner den Ring nie abnimmt! Wenn der Ring zu klein sein sollte, merken Sie sich, auf welchen Finger Sie ihn gesteckt haben und bis zu welcher Stelle der Ring sich schieben ließ.

 

Trägt Ihr Partner keine Ringe? Keine Panik! Auch dann haben wir einige Tipps für Sie:

  1. Bitten Sie um die Mithilfe eines Familienmitglieds oder eines Freundes und lassen Sie ihn nach der Ringgröße fragen.
  2. Nehmen Sie ein Maßband und messen Sie heimlich den unteren Teil des Ringfingers, während Ihr Partner schläft.
  3. Hat Ihr Partner Sinn für Humor? Machen Sie Witze darüber, wer die dicksten Finger hat. Dann müssen Sie die Dicke einfach abmessen!

Wie ist das mit Diamanten?

Möchten Sie einen Verlobungsring mit Diamanten kaufen? Das ist fast immer eine gute Wahl. Es kann hilfreich sein, ein paar Dinge über Diamanten zu wissen. Sie sollten besonders auf die 4 C’s achten: carat, color, clarity und cut. ‘Carat’ (zu Deutsch Karat) repräsentiert das Gewicht. Je schwerer, desto besser. Man beurteilt Diamanten nicht nach Größe, sondern nach Gewicht. ‘Colour’ (zu Deutsch Farbe) bezieht sich auf die Transparenz. Gute Diamanten sind besonders farblos. Das dritte C, ‘Clarity’, steht für Reinheit. Dies gibt an, wie glatt und unbeschädigt der Diamant ist. Schließlich ist das Schneiden wichtig. Das ist der ‘Cut’. Dies entscheidet darüber, wie schön der Diamant leuchtet und funkelt, wenn Licht darauf scheint.

Was kostet ein Verlobungsring?

Zum Glück entscheiden Sie das selbst! In Amerika ist es üblich, zwei Monatsgehälter für einen Verlobungsring auszugeben. Das passiert auch oft im Fernsehen und in Filmen. Deshalb denken viele Leute, dass man keinen günstigeren Ring kaufen darf, aber das stimmt nicht. Setzen Sie Ihr eigenes Budget fest. Bei DiamondsByMe finden Sie Ringe für jedes Budget. Sie können den Ring so klassisch oder luxuriös gestalten, wie Sie möchten.

Möchten Sie einen Ring mit Diamanten kaufen und trotzdem nicht zu viel ausgeben? Merken Sie sich dann das dritte C: ‘Clarity’. Der Unterschied zwischen einem sehr reinen Diamanten und einem etwas weniger klaren Diamanten ist mit bloßem Auge kaum zu erkennen. Wählen Sie einen Stein, der schön geschnitten ist (‘Cut’, viertes C). Dieser Stein wird an der Hand Ihrer Partnerin funkeln. Auf diese Weise kann sie stolz den großen Ring zeigen, den Sie für sie ausgewählt haben.

Was noch?

Natürlich ist der Ring nicht das einzige, was Sie für einen perfekten Antrag benötigen. Sie möchten, dass es ein persönlicher Moment wird. Wählen Sie daher den perfekten Ort und die richtige Zeit. Berücksichtigen Sie auch den Charakter Ihres Partners. Ist er / sie schüchtern? Dann sollten Sie einen Ort mit viel Privatsphäre wählen. Stellen Sie sicher, dass Sie alles im Detail geplant haben und einen Backup-Plan haben, wenn etwas nicht wie geplant verläuft (z. B. wenn es an einem Ort im Freien regnet). Möchten Sie den großen Moment festhalten? Überlegen Sie sich vorher, wie Sie dies tun können. Sie möchten natürlich nicht Ihr Handy in der Hand halten, während Sie einen Antrag machen, um den Sie sich bis ins letzte Detail gekümmert haben…

Genießen Sie den gemeinsamen Moment und viel Glück bei den Vorbereitungen!