EIN HOLZHAUS: EINE GEDANKENFRAGE

0
160

Wenn wir an Ruhe im Herzen der Natur denken, denken wir oft an ein Holzhaus. Doch kann uns der Kauf eines Holzhauses nur die ersehnte Sorglosigkeit schenken? Die Antwort ist nein. Solche Gebäude haben noch viel mehr zu bieten.

Warum lohnt es sich, ein Haus aus Holz zu haben?

Ein Holzhaus hat viele Vorteile, daher sollten Sie einen Kauf in Erwägung ziehen. Vor allem sind Holzhäuser extrem langlebig und stabil. Eine solche Struktur hat die Fähigkeit, mechanische Stöße zu absorbieren, sodass sie auch an Orten gebaut werden kann, an denen Erdbeben auftreten.

Der große Vorteil von Holzhäusern sind außerdem ihre hervorragenden Dämmeigenschaften. Die optimale Temperatur im Inneren des Gebäudes bleibt erhalten – im Winter ist es warm und im Sommer kühl – dank der Tatsache, dass das Holz Luftblasen in seiner Struktur sammelt. Diese Eigenschaft von Holzhäusern macht sie auch sehr energieeffizient. Die Stromrechnung für ein Haus aus Holz ist viel niedriger als für Gebäude aus anderen Materialien. Weil sie keine elektrischen Geräte zum Heizen oder Kühlen der Räume benötigen.

Auch Holz als Baustoff ist relativ günstig. Denn dieser Rohstoff ist frei verfügbar und kann lokal bezogen werden. Der Preis eines Holzhauses wird auch dadurch beeinflusst, dass es extrem leicht ist, was es einfacher macht, es zu bauen oder zum Zielgrundstück zu transportieren. Darüber hinaus sind solche Konstruktionen schnell gebaut – ein Holzhaus kann in nur 8 Wochen gebaut werden.

Ein äußerst wichtiger Vorteil von Holzgebäuden besteht darin, dass solche Strukturen umweltfreundlich sind. Holz ist ein natürlicher Rohstoff, der im Produktionsprozess nicht verarbeitet wird, so dass beim Bau eines Hauses aus diesem Material kein Kohlendioxid in die Atmosphäre emittiert wird. Darüber hinaus ist Holz nachwachsend und perfekt recycelbar.

Hervorzuheben ist auch der ästhetische Wert dieses Materials. Die Farbvielfalt und die Struktur einzelner Ringe lassen die Holzhäuser außergewöhnlich schön aussehen. Darüber hinaus ist dieser natürliche Rohstoff sehr flexibel, sodass Sie jedes gewünschte Wohndesign erstellen können.

Holz gegen Ziegel

Es lohnt sich auch, Holz mit einem anderen gängigen Baumaterial wie Ziegel zu vergleichen. Der erste, sehr deutliche Unterschied ist der Preis. Ein Haus aus Holz zu bauen ist viel billiger als ein Ziegelhaus zu bauen. Ein Backsteingebäude ist nicht nur wegen der verwendeten Materialien teurer, sondern auch wegen der Bauzeit. Ein Holzhaus wird in wenigen Wochen gebaut, während ein Backsteinhaus mehrere Jahre dauert. Nicht nur die Bauzeit und der Preis beeinflussen den Bau eines Holzhauses, sondern auch die Tatsache, dass Holz ein natürliches, ökologisches Material ist, das sich ideal für Recycling und biologischen Abbau eignet – was man über Ziegel nicht sagen kann. Holz hat auch bemerkenswerte Isoliereigenschaften, dank derer die Wärme im Inneren des Gebäudes besser gehalten wird. Wie wir wissen, ist es schwierig, einen aus Ziegeln gebauten Raum zu heizen. Darüber hinaus ist das Holz haltbarer, insbesondere in bestimmten Bereichen, zum Beispiel dort, wo sich Erosion ansammelt. Bei einem Erdbeben brechen Ziegelwände einfach. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass Holz als Baustoff flexibler ist als Ziegel.

Zusammenfassend ist es eine Überlegung wert, ein Holzhaus zu kaufen, denn eine solche Struktur zeichnet sich dadurch aus, dass sie umweltfreundlich, ästhetisch, langlebig, leicht, schnell zu bauen, billig und energieeffizient ist.