Die Erstellung eines optimalen Marketingkonzeptes

0
31

Ein effektives Marketing, mit dem Sie neue Kunden gewinnen und diese an sich binden, ist ein bedeutender Faktor, um aufstrebend am Markt langfristig bestehen zu können. Das Kernstück ist hierbei stets das Marketingkonzept, dass Sie nach und nach erstellen. Beginnen Sie dabei mit denjenigen, die Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt kaufen sollen. Dies ist die Zielgruppe. Daraufhin definieren Sie Strategien und Ziele und erarbeiten danach das Marketingkonzept.

Generell hat sich das Marketing zu einem wichtigen Faktor für den Erfolg des Unternehmens entwickelt. Früher wurde es als reine Werbung verstanden und so ist das heute bekannte Marketing eine logische Ausrichtung des Unternehmens auf die Begehren der einzelnen Zielkunden.

Das Ziel ist es, ein Konzept für das Marketing zu erstellen und dies abzusetzen, welches optimal auf die Zielkunden zugeschnitten ist, um auf diese Weise eine möglichst effektive Kundenakquise und -bindung zu erreichen und Streuverluste zu verhindern. So nimmt das Marketing einen großen Einfluss auf den Umsatz und daher auf den unternehmerischen Erfolg.

Das Marketingkonzept und die Zielgruppe

Die wichtigste Frage, welcher sich jeder Unternehmer stellen muss, ist, welche Kunden mit dem Produkt oder der Dienstleistung angesprochen werden sollte und welches Bedürfnis oder Thema für diese Zielgruppe erfüllt werden soll.

Vor allem für jüngere Unternehmen bietet es sich an, die jeweilige Zielgruppe einerseits anhand unterschiedlicher soziodemographischer Faktoren wie Geschlecht oder Alter zu beschreiben. Andererseits sollten auch andere Informationen wie zum Beispiel Gewohnheiten, Interessen Lebensweisen und Lebensauffassungen in die Definition der Zielgruppe aufgenommen werden.

Um sich hierbei sehr viel besser in die Zielgruppe hineinversetzen zu können, ist die Erstellung und damit auch der Einsatz von unterschiedlichen fiktiv erstellten Bildern der Zielgruppen sinnvoll. Diese werden im Bereich des Marketings Personas genannt.

Ein privater Zielkunde (Business to Consumer, B2C) entscheidet zum Beispiel meistens selbst, wohingegen bei Unternehmen (Business to Business, B2B) meistens ein Vorgesetzter bzw. ein Team des ursprünglichen Zielkunden am Ende entscheidet, ob eine Investition durchgeführt wird. Der Entscheidungsprozess, die Motivation zum Kauf, das Volumen sowie die Beratungsintensität unterscheiden sich meistens sehr stark zwischen einem B2C- zu einem B2B-Modell. Deshalb muss bei dem Marketingkonzept zwischen B2C- und B2B-Marketing differenziert werden.

Wenn nun die Zielgruppenanalyse durchgeführt und die Zielgruppe gefunden ist, richtet sich der Blick auf die Konkurrenz und den aktuellen den Wettbewerb. Die Frage dabei ist, welchen Profit Sie dem Kunden gegenüber den Wettbewerbern bieten.

Trends und Wettbewerb im Marketingkonzept

Eine weitere bedeutende Aufgabe für das Marketing ist es, eine aktive Marktforschung zu betreiben. Dabei gilt es die Kunden zu befragen und zugleich die Konkurrenz sicher im Auge zu haben und diese zu analysieren. Durch die kontinuierliche Marktforschung können neue Gegebenheiten am Markt und Trends rechtzeitig entdeckt werden, die dann eventuell für sich genutzt werden können. Ein Firmenverzeichnis bietet sich zur Übersicht an.

Im Rahmen der Analyse des Marktes werden Wettbewerber durchgehend analysiert und Schwächen und Stärken aufgezeigt – diese sind vor allem auch für das Marketingkonzept von Bedeutung. Im besten Fall halten Sie die Positionierung der direkten Konkurrenten in bestimmten Zeitabständen fest. Auf diese Weise können Sie einfach und schnell erkennen, wie Sie im Gegensatz zur Konkurrenz dastehen.

Ist die Zielgruppe einmal definiert und Sie kennen sich mit dem Wettbewerb und dem Markt aus, dann gilt es die Ziele für das Marketing zu definieren. Diese können aus den einzelnen Zielen des Unternehmens abgeleitet werden und sollen vor allem quantitativ greifbar sein:

Was die Trends betrifft, ist es in aller Regel ratsam, die Kunden in bestimmten Abständen nach den einzelnen Forderungen zu befragen.

Wenn Sie wissen, wen Sie mit dem eigenen Angebot ansprechen und wie die Situation am Markt aussieht, dürfte es für Sie recht einfach sein, die passenden Ziele zu setzen – der nächste Schritt zu einem effizienten Marketingkonzept ist dann das Setzen der Marketingziele.

word