Kunst

Neo-Pop-Art Künstler Britto

Britto, der Künstler aus Brasilien

Because I’m happy Clap along if you feel like a room without a roof. Sieht und erlebt man Romero Britto, fallen einem sogleich diese Zeilen von Pharell Williams ein. Dies lebt Britto und verarbeitet es in seinen bunten ausdrucksstarken Bildern und Skulpturen.

Es knallt an Farbenpracht. Britto der Vertreter der Neo-Pop-Art zieht Großaufträge bei namhaften Firmen und Konzerne wie Pepsi, Evian, BMW, Absolut Vodka, Unilever, Volvo, Disney u.v.a. an Land.

Seine Werke sind fröhlich, überaus farbenfroh und er vereint Elemente der Pop-Art, des Kubismus und dem Graffiti. Es entstehen nicht nur Bilder, sondern er schafft ebenso Skulpturen, die es in sich haben. Seine grandioser Zeichenstil mit der kontrastreichen Farbgebung erinnert an Keith Haring. Seine Kunstwerke haben jedoch ihre ganz eigene kraftvolle Handschrift mit großer Fröhlichkeit.

Seit 1987 arbeitet und lebt er in Miami mit Frau und hat einen Sohn. Wer ihn persönlich kennt, schätzt seine herzliche, unkomplizierte, fröhliche und beeindruckende optimistische Art.

Romero Britto wurde im brasilianischen Recife am 6.10.1963 geboren und hat 8 Geschwister. Er war das 7. Kind der Großfamilie. Der im Sternzeichen Waage geborene Britto zählt zahlreiche Prominente zu seinen Sammlern. Eine kleine Auswahl sehr beeindruckende Auswahl: Pelé, Ted Kennedy, Andre Agassi, Eileen Guggenheim uvm.

In Berlin-Friedrichshain steht vor der Mercedes-Benz-Arena eine imposante große knallbunte Figur “Best Buddies Friendship Bear”.

Romero Britto: “Kunst ist zu wichtig, um nicht mit allen Menschen geteilt zu werden.“ Er liebt und lebt seine Kunst. Seine Pop Art Kunst besticht durch leuchtende Farben und durch und durch lebensbejahende positive Motive. Er transportiert Toleranz, Hoffnung, Liebe und Freude.

Als junger Brasilianer begeisterte Britto früh mit seiner Kunst. 1983 reiste Britto nach Paris. Er studierte die Werke von Henri Matisse und Pablo Picasso. Es zog ihn 1988 nach Miami und dort verkaufte er anfangs seine Kunstwerke in Miami.

Was nicht so bekannt ist, dass er schon als 14-jähriger Junge seine erste Ausstellung in Brasilien hatte. Schon früh lebte er seine reichhaltige Phantasie in Zeichnungen aus und experimentierte gerne mit den unterschiedlichsten Materialien. Ursprünglich wollte er Jurist werden. Dieses Vorhaben verwarf er nach zwei Semestern Jura.

Mit dem Erfolg engagierte er sich für soziale Projekte wie für Wohltätigkeitsveranstaltungen bei der UNICEF, der Krebsliga und der AIDS-Stiftung.

In South Beach Miami findet man sein Gebäude “Britto Central” und ist Anlaufstelle für alle Kunstinteressenten der Welt.

2014 war Romero Britto die Ehre zu Teil, als FIFA-Botschafter für Brasilien zu fungieren.

https://www.heartofart.net/de/kuenstler/romero-britto

Written by