Die wichtigsten Schritte bis zur Renovierung

0
55

Die Wandfarbe gefällt Ihnen nicht mehr, der Boden hat schon bessere Tage gesehen und auch die Küchenzeile stammt noch aus dem vorherigen Jahrhundert. Es gibt viele Gründe, weshalb Sie über eine Renovierung nachdenken sollten. Gerade, wenn Sie sich in Ihrem Heim nicht mehr wohlfühlen und immer mehr Fehler finden, ist es vielleicht Zeit etwas zu ändern. Dabei muss eine Renovierung nicht immer sehr umständlich sein, sondern bereits einige Kleinigkeiten bewirken Wunder. Dennoch gibt es auch einige Punkte zu beachten. Wir helfen Ihnen dabei.

 

Erstellen Sie eine genaue Liste

Bevor Sie mit dem Umbauen und Renovieren beginnen, sollten Sie eine Liste erstellen. Auf die Liste schreiben Sie alles, was Sie aktuell in Ihrem Heim stört. Es ist unwichtig, ob es am Ende umsetzbar ist oder nicht. Die Liste dient allein dazu, dass Sie einen Überblick darüber bekommen, was Sie am meisten stört. Gehen Sie also mit einem Blatt Papier und Stift bewaffnet durch Ihr Heim und schreiben Sie auf, was Ihnen nicht gefällt. Lassen Sie sich ruhig Zeit. Gut ist, wenn dies auch die anderen Familienmitglieder tun. Vielleicht stört jene etwas, was Ihnen noch gar nicht aufgefallen ist. Sie können sich dann zusammensetzen und vergleichen, wo die größten Problemherde bestehen.

 

Eigenregie oder Fachmann?

Eine große Frage bei der Renovierung ist, ob Sie alles in Eigenregie machen oder einen Fachmann an die Sache lassen. Generell ist es vorteilhaft, wenn Sie so viel, wie möglich selbst machen. Das hat einen einfachen Grund, denn so sparen Sie bares Geld. Jedoch sollten Sie nicht etwas tun, wovon Sie gar keine Ahnung haben. Das beste Beispiel sind Elektroarbeiten. Machen Sie jetzt etwas falsch, funktioniert es nicht und zugleich könnte es sogar lebensgefährlich sein. Nun ist das Geld gut in einem Fachmann angelegt. Jedoch sollten Sie nicht irgendeinen Profi engagieren, sondern vergleichen Sie die unterschiedlichen Anbieter. Das hat den Vorteil, dass Sie viel Geld sparen, wenn Sie nicht den erstbesten Anbieter wählen.

 

Ein genauer Plan

Bereits vorher sollten Sie wissen, wie Sie etwas renovieren sollten. Es ist keine gute Idee, wenn Sie einfach anfangen und sich langsam treiben lassen. Stattdessen ist ein genauer Plan vonnöten. Das hat einen Grund, denn einige Tätigkeiten erfordern diverse Vorarbeiten. Tun Sie jene nicht, wird die anschließende Renovierung nur umso komplizierter. Von daher hilft ein Plan. Arbeiten Sie aus, wie Sie vorgehen und welche Schritte als Erstes folgen. Zum Beispiel ist es irrsinnig, wenn Sie zuerst den Boden austauschen und dann die Wand streichen. Das würde für Sie deutlich mehr Arbeit bedeuten.